Kleiderkammer erhält städtischen Zuschuss

Mithelfer für das Spendenlager dringend gesucht
Kleiderkammer-Info vom 28.08.2015

Die Kleiderkammer-Initiative hat am 20. August 2015 dem Sozial- und Integrationsausschuss der Stadt Haan ausführlich über ihre Arbeit berichtet. Der Ausschuss hat daraufhin die Stadtverwaltung beauftragt, die Kleiderkammer mit einem jährlichen Betriebskostenzuschuss in Höhe 9.000 EUR (anteilig 7.500 EUR für 2015) zu unterstützen. In der Begründung heißt es, die Arbeit der Kleiderkammer mindere den Kostenaufwand, der durch kommunale Beihilfen gemäß Asylbewerberleistungsgesetz aufgebracht werden muss.
Nach wie vor gibt es eine hohe Bereitschaft in der Haaner Bevölkerung, Kleidung, Haushaltstextilien und Hausrat für Bedürftige, unter anderem für die in Haan untergebrachten Flüchtlinge, zu spenden. Allein am 8. August, dem ersten Spendenannahme-Termin im neuen Spendenlager, wurde rund eine Tonne an Sachspenden abgegeben. Das neue Lager verfügt jedoch über deutlich weniger Lagerkapazität als das alte im Windhövel-Gebäude. Dies und der anhaltend steigende Zustrom an Flüchtlingen, die in Haan untergebracht werden müssen, machen es erforderlich, alle Spenden zeitnah zu sortieren, damit sie zügig den Flüchtlingen und anderen Bedürftigen zur Verfügung gestellt werden können.
Weil etliche der ehrenamtlichen Helfer bereits an ihre Belastungsgrenzen stoßen, sucht die Kleiderkammer-Initiative dringend tatkräftige Hilfe im Spendenlager. „Jeder kann helfen“, so Heike Bonn, zuständig für die Lager-Organisation, „und die Arbeit ist auch nicht körperlich anstrengend. Wir sichten die eingegangenen Spenden, sortieren vor allem Kleidung nach Art und Größe. Für die neu ankommenden Flüchtlinge bereiten wir Erstausstattungspakete vor, mit Bettwäsche und Handtüchern. Und wir sorgen dafür, dass die Kleiderkammer in der Martin-Luther-Straße immer über ein vollständiges Sortiment verfügt. Dort müssen wird jetzt zunehmend warme Kleidung nachliefern.“
Im Spendenlager wird jeden Montag und jeden Donnerstag sowie jeden zweiten Samstag im Monat von 9.30 bis 11.30 Uhr gearbeitet. Die Mithilfe kann auch unregelmäßig erfolgen. Wer mitarbeiten will, kann sich zu den angegebenen Zeiten persönlich im Spendenlager melden. Alternativ kann man sich auch telefonisch anmelden unter 0157 50398581, per E-Mail an info@kleiderkammer-haan.de oder über das Webformular auf der Kontaktseite unter www.kleiderkammer-haan.de. „Wir freuen uns über jeden, der uns seine Hilfe anbietet“, so Heike Bonn.

 

dazu schreibt

zurück