Erfolgreicher Probebetrieb

Kleiderkammer-Info vom 26.02.2015

Wegen der kalten Witterung, die Mitte Februar einsetzte, startete die neue Kleiderkammer Haan bereits vor der offiziellen Eröffnung mit einem Winter-Sonderverkauf. An drei Verkaufstagen (jeweils 2 Stunden) wurden rund 50 Erwachsene und zahlreiche Kinder mit warmer Winterbekleidung und anderen benötigtenTextilien ausgestattet. Insgesamt mehr als 700 Kleidungsstücke, Schuhe, Taschen usw. fanden neue Besitzer. Empfänger sind Bedürftige, die einen Tafelausweis oder einen Sozialhilfebescheid (Grundsicherung, Hartz IV etc.) vorlegen und einen sehr geringen Unkostenbeitrag leisten. Schwangere erhalten die Erstausstattung für ihr ungeborenes Kind kostenlos.

"Der Probebetrieb war ein voller Erfolg", meint Angela Brüntrup von der Kleiderkammer-Iniative, "er hat uns aber auch gezeigt, dass wir unsere organisatorischen Abläufe noch weiter optimieren können." Die Spendenbereitschaft der Haaner Bevölkerung sei überwältigend, so Angela Brüntrup weiter. "Aus Platzgründen ist eine Spendenannahme in der Kleiderkammer, Martin-Luther-Straße 6, nicht mehr möglich." Es habe sich zudem als nicht praktikabel erwiesen, Kleiderausgabe und Kleiderspenden-Annahme gleichzeitig vorzunehmen.

Künftig werden daher Kleiderspenden nur noch an speziellen Terminen und im Lager (unter dem Windhövel-Gebäude) entgegen genommen. Das Kleiderkammer-Team bittet darum, nur sauber gewaschene, einwandfreie und noch tragbare Textilien, gefaltet in Säcken oder Kartons, abzugeben. Es ist dem Team nicht möglich, abgegebene Kleidung zu waschen und zu bügeln.

 

Dazu schreibt ...

zurück